Die Abendrunde

durch die Fischerhafen Bucht, immer auf dem Deich lang …

Es ist noch alles in helles Licht getaucht. Das südliche Polderland liegt im Sonnenschein, ein Blick hinüber zur Jugendherberge Dünensender,

oder zur Aussichtsplattform auf dem alten Postweg zeigt ein buntes Farbspiel, der Dunst steigt stetig auf und die Baumkronen und Büsche weisen schon arge Lücken auf – der Wind hat schon ziemlich die Blätter geräubert.

Der Deich wirft schnell immer längere Schatten im Schein der untergehenden Sonne, es wird frisch.

Die letzten Strahlen zaubern noch rotgoldene Reflexe für einen Moment …

Die Nordsee dümpelt gelassen vor sich hin …

Gegenüber verschwindet die Sonne in der Bucht …

… und die Landschaft präsentiert sich malerisch in Pastelltönen.

Alex schlüpft in die Rolle des Deichgrafen und lässt seinen Blick über sein Revier schweifen …

er hat den Schwarm der Stare längst gehört, die plötzlich unsichtbar von der Wasserseite her auftauchen und mit einem Rauschen über uns hinwegfliegen, um sich den anderen Schwärmen im Polderland anzuschließen für die abendlichen Flugmanöver.

Die letzte Fähre kommt hinein – pünktlich um 19.00 Uhr. Tja, höchste Zeit für unser Abendbrot 😉

Advertisements
Explore posts in the same categories: Sammelsurium

10 Kommentare - “Die Abendrunde”

  1. Manu Says:

    Liebe Ina!
    Vielen Dank für diese herbstabendlichen Impressionen. Ohne dein Norderney Tagebuch wäre meine Inselsehnsucht noch viel weniger erträglich. Was für eine herrliche Stimmung in der Dämmerung am Hafen, wenn das Meer ganz ruhig liegt, man gerade von der Arbeit Heim fährt und von Weitem hört man noch das Hupen der Fähre. Hach!
    Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet.

  2. kelly Says:

    moin ina,
    fast zu ruhig die nordsee…
    der klinkerweg macht klackklack beim radeln – war mein erster gedanke. *g*
    doch dann träum ich mich weg, auf die postdüne!
    schöne ansichten!
    lg kelly


    • moin kelly,
      träum dich aber lieber mit sommerlichen temperaturen auf die postdüne … die fotografen haben vorhin bei dem eisigen nordost-wind das handtuch geworfen, sie wollten eigentlich die formationen der stare ablichten. auch ich hatte irgendwie sehnsucht nach handschuhen …
      liebe grüße!

  3. Patricia Says:

    ach, seufz. Was für ein wundertraumvoller Spaziergang.

  4. Angi Says:

    Hoffe keiner der Vögel hat Dir eine Hinterlassenschaft vermacht 😉
    Jahaaa, der Herbst und dann gleich auch der Winter kommt mit schnellen Schritten. Aber ein Gutes hat es ja: Nicht mehr lange…und wir sind wieder auf der Insel. Hoffe wir kriegen in der Kürze der Zeit dann auch ein Treffen hin 🙂
    LG


    • liebe angi, pack am besten auch ein paar wärmere klamotten ein 😉 doch hauptsache trocken, auch wenn es kalt sein sollte. ich freu mich auf euch und bald ist es ja soweit! liebe grüße!

  5. Birgit Says:

    He,
    viel zu schnell wird es wieder Winter. Bei uns haben sie für Freitag den ersten Schnee vorhergesagt (Harz). Ich kann es einfach nicht glauben.
    Danke für die schönen Bilder.
    LG
    Birgit


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: