Wildtiere beerdigen

tue ich normalerweise nicht. Doch in diesem Fall … ich konnte den kleinen Kerl nicht einfach in der Mülltonne entsorgen und liegenlassen ging schon gar nicht. Es hat mir heute Morgen das Herz zerrissen, als ich den kleinen Igel nur wenige Meter vor meiner Tür fand, grausig ums Leben gekommen. Und obwohl er ein Wildtier war, waren wir uns nicht fremd. Hatte mich schon darauf eingestellt, dass ich ihm eventuell über den Winter helfen muss, falls es zu früh und plötzlich kalt wird und er noch nicht die nötigen Fettreserven gebildet hat. Er war mir in der kurzen Zeit richtig ans Herz gewachsen und ja, ich weine um ihn.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Sammelsurium

4 Kommentare - “Wildtiere beerdigen”

  1. Helga Says:

    Es ist ein Lebewesen und gehört nicht in die Mülltonne. Ich weiß, Du hast das Richtige gemacht und Menschen, die nicht verstehen, das man darum weint, denen fehlt was in Ihrem Leben, nämlich Mitgefühl und die Liebe zur Natur.
    Grüße auf die Insel
    Helga

  2. Angi Says:

    Oh, der arme Igel 😦 Und was passiert jetzt mit seinem Bäh? Hast Du’s gefunden und aufgenommen?
    Bis in 2 Wochen…
    Drücken Dich!

  3. Marina Says:

    Ich kann dich so gut verstehen.
    LG Marina

  4. Onno Says:

    Trauer geht eigene Wege, ist oft tiefer und dauert länger als die Umgebung im allgemeinen hinzunehmen gewillt ist. „Nun muß auch mal wieder gut sein“ oder dergleichen. Falls Dir so etwas begegnen sollte, hau n Ei drauf.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: