Relativ kalt

Die Zahl heißt – 6,6 °C, relativ warm zur gefühlten Temperatur, die ich nur mit kalt bezeichnen kann, weil mir abstufende Vergleiche fehlen, die in meinem Erfahrungsschatz nur ungenau festgehalten sind. Sprachliche Ausdrücke wie schweinekalt, bitter kalt, eisig, biestig kalt, arschkalt usw. geben auch nur marginale Unterschiede wieder, da dies ebenso eine subjektive Einschätzung ist.

Und wie sehr die persönliche Erfahrung, die Sprache und das individuelle Empfinden die Wahrnehmung eines jeden Menschen beeinflussen, lese ich gerade in dem spannenden und amüsanten Buch „Die Entstehung der Realität“. Da wird auch Albert Einstein mit seiner Relativitätstheorie sehr anschaulich erläutert. Lektüre vom Feinsten.

So habe ich also die Morgenrunde durch die Bucht mal völlig anders erlebt und weiß, dass meine Wahrnehmung selbst durch das Bildmaterial von jedem Leser anders wahrgenommen und interpretiert wird.

Es ist also relativ kalt … beim Anblick der völlig vereisten Fischerhafen Bucht

Wenn man nun zugrunde legt, dass fließendes Wasser nicht so schnell friert wie stehendes Gewässer sowie der Gefrierpunkt bei Meerwasser bei – 1,9 ° C liegt …

… und vor dem geistigen Auge die unterschiedlichen Aggregatzustände des Wassers berücksichtigt und sich den Prozess von flüssig, dickflüssig, gefrierend, gefroren mal vorstellt, dann erklärt sich das Bild von erstarrten Wellen …

Was wiederum nur eine subjektive Wahrnehmung ist, denn physikalisch laufen selbst bei diesem Anblick ganz andere Prozesse ab, weil die Moleküle ständig in Bewegung sind …

Das Gefühl relativer Kälte wird noch durch den schemenhaften Sonnenaufgang bestärkt …

… unterstrichen durch die aufziehende dicke Nebelwand

Die Erfahrung meldet sich heftig schnipsend im Gehirn und muss unbedingt den Beitrag liefern, dass bei diesem Zusammentreffen von Feuchtigkeit und kalter Luft ein herrlicher Raureif auf den Bäumen entstehen wird. Doch ehrlich gesagt ist mir viel zu kalt, um diesen Prozess in seiner Gänze zu beobachten, weil es nach meinem persönlichen Empfinden viel zu lange dauern wird und ich bis dahin Frostbeulen habe, wenn ich das nun unbedingt live erleben will.

Mir reicht schon die Erfahrung, dass der Vereisungsprozess bereits nach 5 Minuten Spaziergang auf dem Deich einsetzt, selbst bei Warmblütern in Bewegung. Und wenn ich den großen Philosophen Alex frage, wie er die Kälte beurteilt, dann kriege ich zur Antwort: „Das ist mir relativ egal.“

Advertisements
Explore posts in the same categories: Lesen

6 Kommentare - “Relativ kalt”

  1. christel Says:

    mal wieder sagenhafte bilder da schliess ich mich fred an mit dem bild vo alex
    lg christel

  2. Fred Says:

    Wie er am Ende guckt, ich bin echt gerührt 😉

    Frohe Weihnachten liebe Ina, viele Grüße, Fred

  3. Ellen Says:

    *klapper*

    Ich glaube meine Füße müssen nach diesem Anblick sofort wieder zurück ins heiße Fußbad, in dem sie vorhin noch wegen nicht weichen wollender Unterkühlung waren.

  4. stellinger Says:

    Liebe Ina,

    der Anblick deiner Fotos läßt mir das Blut in den Adern gefrieren. Nicht, weil sie so spannend sind, sondern weil sich die Eiseskälte zum Zeitpunkt deiner Aufnahmen auf den Betrachter zu übertragen scheint.
    Mich friert’s und ich gehe jetzt mal mit dem Rücken an die Heizung . . .

    Liebe Grüße an Dich von
    Jürgen

  5. andrea2110 Says:

    Liebe Ina, beim 3. Bild von oben, meine ich im rechten Teil die Schnauze eines Eisbärs auftauchen zu sehen, ich glaube auch, dass es relativ kalt ist:-) Dein Alex sieht aus wie von Rauhreif umrahmt und scheint zu sagen, Frauchen, können wir jetzt endlich wieder ins Warme statt die ganze Zeit- wenn auch wunderschöne- Fotos zu machen?:-) Liebe Wärme-Grüsse Andrea


    • liebe andrea, du hast ein gutes auge 😉 aber ich würde es eher als die schnauze einer robbe deuten … und dieser blick von alex sagt eher: hey, was ist los, ist dir etwa kalt?! 😉 denn er findet das wetter genial, taut dabei erst richtig auf und läuft zur hochform auf.
      liebe grüße (aus dem warmen)!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: