Stilvoll stöckeln

fällt mit diesen Schuhen aus, dafür sind sie auch nicht gedacht. Genau das Gegenteil ist angesagt: Mit diesen Schuhen will ich das Stakkato-Stöckeln unterbinden, so dass der Fuß wieder plan auf den Boden aufgesetzt wird. Funktionell und schön obendrein, so können selbst mich Schuhe begeistern 😉 Und im Paket waren direkt 2 Paar enthalten, denn …

Hund hat nunmal 4 Pfoten, die zu beschuhen sind. Wobei ich ursprünglich nach Antirutsch-Socken gesucht hatte, denn die alten Socken waren reichlich ausgeleiert und erfüllten nicht mehr den Zweck. Von Hölzchen auf Stöckchen – von Socken auf Schuhe. So sprangen sie mir plötzlich ins Auge. Und diese Rot-Schwarz-Kombination passt wunderbar zu Alex – das sind seine Schuhe!

Sein Blick war exakt so, als ich seine Pfotenabdrücke aufs Papier gemalt und ausgemessen habe. „Was hat sie denn da wieder vor? Wozu soll das denn schon wieder gut sein?!“ Und genau so guckte er auch gestern bei der Anprobe aus der Wäsche …

Na ja, macht optisch nicht gerade einen schlanken Fuß, denn der steckt nun mitten drin … So, erstmal nur die Vorderpfoten bestückt und dann bitteschön einige Proberunden drehen. Ich komme mir vor wie im feudalen Schuhladen, wo ich dem Kunden die Vorzüge des Schuhwerks in allen Facetten anpreise, ihm beim Anprobieren behilflich bin und mit ihm kommuniziere, ob die Treter seinen hohen Ansprüchen genügen …

Und so sieht ein glücklicher Hund nach dem Probelauf aus … passt, wackelt und hat Luft – ist gekauft!

 

Spaß beiseite. Widmen wir uns dem ernsthaften Hintergrund einer armen verstörten Hundeseele, die immer unsicherer wird und damit auch körperlichen Schaden nimmt und Lebensfreude verliert.

Alex hat in seinem betagten Alter Probleme mit dem Laminatboden, er rutscht ständig aus. Je öfter er ausrutscht, desto mehr verkrampft er und fährt die Krallen instinktiv noch weiter aus. Die extra für ihn ausgelegten Läufer und Decken ignoriert er geflissentlich, gegen seinen sturen Schädel bin ich machtlos. Durch das Herumeiern verkrampfen sich sämtliche Muskeln und verhärten allmählich – nur durch ständige Massagen, die er offensichtlich genießt, kann ich dem entgegenwirken. Doch das ist ja nur Syptombehandlung, ich muss an die Ursache ran. Auf der mentalen Ebene, was nichts anderes heißt, als ihm die Sicherheit zurückzugeben, dass Hund selbst auf Laminat laufen kann, wenn er die Pfoten plan aufsetzt.

Genau da helfen diese Schuhe weiter. Er wird nie stundenlang alle 4 Pfoten in Schuhen stecken haben, denn atmungsaktives Material hin oder her … es ist einfach ungesund und tut den Pfoten auf Dauer nicht gut. Doch öfter mal 2 Schuhe, die im Wechsel mal vorne, mal hinten, mal versetzt vorne und hinten seine Stand- und Laufsicherheit erhöhen, werden sein verinnerlichtes Verhaltensmuster, dass es zu Hause immer rutschig ist, mit der Zeit auflösen. Denn ich sehe es schon daran, dass er wieder ganz normal läuft, wenn ich ihm die Schuhe ausziehe. Bis er wieder ins Rutschen kommt …

Geduld und Training werden helfen, da bin ich sicher. Und es lohnt sich, dem alten Herrn die Lebensfreude zu erhalten, das ist unbestritten. Ich will einen glücklichen Lebensgefährten um mich haben, der sein Dasein genießt.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Hunde

15 Kommentare - “Stilvoll stöckeln”

  1. Angi Says:

    *hihi* Ja, die Dinger kenne ich auch… In der nä. Whg. einfach komplett Teppich legen, dann hat Alex freie Füßchen und braucht seine neuen Hausschuhe nicht mehr 😉 Aber schön sind sie und kleiden ihn ungemein ;o)


  2. Ist das geil! Ich dachte ja wirklich an Schuhe für Dich, doch für Hundi – ich bin so am Lachen! Aber ich finde es so prima, dass Du das für den älteren Herren machst und ihm damit seine Lebensqualität zurück gibst.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  3. stellinger Says:

    Hallo Ina,

    wären solche Schuhe nicht auch etwas für den gepflegten Hund im Winter? Rutschfest und gefeit gegen viele Witterungsunbilden und Streusalz.
    Der Hund von Welt trägt modernes Schuhwerk und zeigt es durch ein zufriedenes Lächeln.

    Eine gute Woche und liebe Grüße
    Jürgen


    • lieber jürgen, da hast du messerscharf den eigentlichen sinn und zweck dieser schuhe erkannt. für schlittenhunde gab es diese schuhe schon lange, mittlerweile erobern sie durch ihre vielfältige einsatzmöglichkeit auch die haus- und hofhunde. praktisch sind sie übrigens auch, wenn hund die pfote im verband hat, als zusätzlicher schutz für draußen. ich improvisiere ja wieder mal 😉
      liebe grüße und dir auch eine schöne woche!

  4. Claus Says:

    hehe, einfach drollig und auch bei mir werden an die Augsburger Puppenkiste Erinnerungen wach, hach war das immer schöööön…

    Beim ersten Alex-Schuhbild denkt er: hmm, muss das sein ?!?

    Beim letzten Alex-Schuhbild: he, goil, toll waa ???

    liebe Grüße Claus


    • hier scheint sich die ganze augsburger puppenkisten generation zu treffen. wie schön!! und ja, alex findet seine chicen treter ganz prima. er läuft damit, als hätte er nie was anderes gemacht.
      liebe grüße!

  5. Joachim Says:

    Moin Ina,

    Zuerst dachte ich an einen verspäteten Aprilscherz.
    Habe also herzlich gelacht,konnte ich doch die Laminatebene mit den Schuhen nicht richtig einordnen.
    ….der vierpfotige,ältere Herr möge es mir bitte verzeihen und das Folgende ebenso…
    Aufgewachsen bin ich mit der „Augsburger Puppenkiste“,ein Marionetten Theater. Seine Aufführungen wurden damals per Fernsehen übertragen. Dort gab es ein Stück mit Namen:“Der Löwe ist los“.
    Dein Alex blickt in beiden Aufnahmen,wie dieser
    besagte Löwe,
    Sorry, ich lache noch immer….
    Ein guter Tagesausklang.

    Tschüs, Joachim


    • hach ja, augsburger puppenkiste, na klar! kenn ich doch gut, bin damit ebenfalls aufgewachsen. und hast völlig recht, jetzt wo du’s sagst … alex der löwe! aber eben mit unnachahmlichem dickschädel, von wegen als marionette … und schön, wenn wir dich zum lachen bringen konnten!
      liebe grüße!

  6. christel Says:

    lachen ueber was du da wieder gemacht hast ist dir gut gelungen und alex sieht richtig fesch damit aus
    vlg zur insel
    christel


  7. wirklich – die auflösung ist mehr als erstaunlich. und ich dachte, du hast dich in ganz spezielle schuhe verschaut.
    lg auf die insel
    ingrid

  8. S(tef)unny Says:

    Das nenn ich mal ne elegante (Auf)Lösung 😉
    Auf dem ersten Bild sieht er ja ganz unglücklich aus … und dann muss er auch mal lachen …


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: