Von 0 auf 250

so bezeichnete eben die Verkäuferin im Supermarkt die Lage. Bin extra spät einkaufen gegangen, weil ich wusste, was heute drohte. Doch selbst um diese Uhrzeit war dort noch der Teufel los. Urlauberscharen, die straks nach dem Anlegen der Fähre in den Supermarkt fahren. Es ist so eine Stimmung wie in Großstädten kurz vor Weihnachten. Kaufen, kaufen, kaufen … morgen könnte es schon nichts mehr geben.

Mit der Ankunft brachten viele Leute auch ihren Unmut über Staus und Fährplanverzögerungen bei der Anreise mit, der verhangene Himmel über der Insel trug nun auch nicht gerade zur Anhebung der Laune bei. Also den Frust direkt im Supermarkt abladen …

Die Saison hat schon vor einigen Wochen begonnen, doch dies ist die erste Spitze der Hochsaison. Jahrelang gewohnt und trotzdem immer wieder gewöhnungsbedürftig. Nun hoffen wir also auf Sonnenschein und schließen den Wunsch auch täglich ins Nachtgebet mit ein, damit alles für alle entspannter ablaufen kann. Denn schließlich ist ja Urlaub angesagt.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Sammelsurium

7 Kommentare - “Von 0 auf 250”

  1. Fred Says:

    Liebe Ina,

    ich suche mir schnell einen schöneren Streßfreien Eintrag bei dir, echt schlimm was die Urlauber für eine Laune mitbringen, geht gar nicht.

    Bis gleich, liebe Grüße schon mal von: Fred.

  2. Manu Says:

    Uups, ich gestehe mal das wir auch dabei waren. Allerdings haben wir uns erst noch die Zeit genommen in der FeWo anzukommen. Seid gestern sind wir endlich wieder da. Vielleicht sieht man sich ja mal? LG Manu


    • aha … vielleicht sind wir uns im supermarkt sogar über den weg gelaufen, als wir suchenden blickes durch die regale irrten 😉 ich wünsche euch eine traumhaft schöne zeit auf der insel. mit dem sehen … eher nur zufällig, kann momentan nichts planen. aber wer weiß, wie gütig das schicksal lenkt. unverhofft kommt oft, und noch öfter auf der kleinen insel 😉
      liebe grüße!

  3. Doris Says:

    hab ich heute auch schon gehabt. Der Lader rappel voll und dann hängt sich eine Kasse auf.Hieß warten – Kasse runterfahren und wieder neu starten.
    Schöner vorgeschmack 😦


  4. Ach ja, das liebe Power-Einkaufen… Werden wir spätestens am Donnerstag wohl überall wieder erleben *augenroll*


    • das haben wir nun die ganze saison hindurch. es hält sich irgendein hartnäckiges gerücht, dass man bei ankunft sofort alles kaufen muss, sonst gäbe es nix mehr … so gibt es bei den insulanern den trend, rechtzeitig vor anreisewelle selbst das notwendige zu kaufen, bevor die regale dann wirklich teilweise leergefegt sind. ist irgendwie total verrückt …
      liebe grüße!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: