Archive for the ‘Inside 7’ category

Inside 7

27. April 2011

Heute mit folgenden Vorgaben von Anne, wobei das eher Gedankenfetzen als vollständig gedachte Gedanken sind, denn in meinem Kopf tobt das Chaos.

unverhofft … kommt momentan zu oft, vor allem aus Ecken, wo ich’s gerade nicht brauchen kann und am wenigsten erwartet hätte  *seufz*

ich brauche … dringend einen Knopf, wo ich mein Gehirn wenigstens mal für 5 Minuten ruhig schalten kann.

ich lese … zur Zeit jede Menge Kleingedrucktes, sowas von langweilig … doch wat mutt, dat mutt.

ich bemerke … dass es mir trotz Gedanken-Chaos richtig Freude macht, mein organisatorisches Geschick einzusetzen.

ich grüble … NICHT, dafür habe ich keine Zeit.

ich hoffe … dass sich die Herausforderungen leicht bewältigen lassen.

ich bin … ja sowas von optimistisch, und nein, es ist kein Galgenhumor, es nennt sich Urvertrauen 😉

Inside 7

13. April 2011

Random Thoughts on a small island in the North Sea  … heute mit folgenden Vorgaben von Anne:

vor dem Fenster … zieht der Himmel langsam den Vorhang zu, schade

gerade bemerkt … dass ich jetzt Gelüste auf einen Kaffee habe

ich würde jetzt gerne … noch ein Stück Obstkuchen mit Schlagsahne zum Kaffee zaubern können

nicht vergessen … noch einige Punkte auf die „Nicht-vergessen!“-Liste zu notieren

ich las gerade … der Ninja die Leviten

ich träume … mal in Farbe, mal in Schwarzweiß

ich hoffe … auf abflauenden Wind, der nervt mich seit 2 Tagen

Inside 7

23. März 2011

Anne hat an diesem, ihrem besonderen Mittwoch folgende Vorgaben mit einem Haufen Erinnerungen gemacht:

mit 10 … wollte ich schreiben und hackte Abenteuergeschichten auf einer Adler Triumph Schreibmaschine

mit 20 … klapperte ich professionell im 10-Finger-Blindflug auf elektrischen Schreibmaschinen mit Korrekturband und hatte die Ehre, einen der ersten „Schreibautomaten“ von Nixdorf auf Gebrauchsfähigkeit zu testen.

mit 30 … tippte ich gesammelten Schriftverkehr im Büro und schrieb Dokumentationen und Handbücher

mit 40 … entdeckte ich das Schreiben per Hand wieder neu und kultivierte es neben der berufsmäßigen Tipperei auf PCs. Außerdem habe ich meinen Traum wahrgemacht und einen Ratgeber geschrieben, weil ich wissen wollte, wie es ist, ein Buch zu schreiben.

mit 50 … ist mein Leben ohne Schreiben für mich undenkbar, auch wenn ich Vieles per Bild ohne Worte rüberbringen kann

mit 60 … werde ich auch noch schreiben und vielleicht anlässlich eines „Hippie Rebirthday“ eine Biographie verfassen 😉

und nun? … bin ich insgesamt glücklich mit meinem lebenslangen Geschreibsel, auch wenn mit 10 alle Welt meinte, ich sollte mir was anderes hinter die Ohren schreiben …

Inside 7

16. März 2011

Anne hat an diesem Mittwoch folgende Fragen aufgeworfen:

habe ich eigentlich … das Wort „eigentlich“ schon aus meinem Wortschatz gestrichen? Nöö, aber ich arbeite weiterhin daran 😉

wo ist … die ultimative Idee für ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk?

nicht jetzt … weist so manchen blindwütigen Aktionismus, der im Multitasking-Gewand daherkommt, in die Schranken.

schon wieder … schimpft mein Magen, dass ich zu viel gegessen habe … oooch, es war einfach zu lecker *seufz*

was macht eigentlich … die Bestellung, die ich am Samstag bereits aufgegeben habe und die längst beim Empfänger angekommen sein sollte? Sie macht uneigentlich Ärger, der nicht sein müsste.

wenn ich könnte … würde ich bei so einigen Gelegenheiten gerne mal Mäuschen spielen.

wie lange … muss ich draußen noch in dicker jacke und mit mütze, schal und handschuhen herumlaufen? *grummel*

Inside 7

2. März 2011

am Mittwoch, die Aktion von Anne, diesmal mit diesen Vorgaben:

vor meiner Tür … ist es wie gehabt grau, nasskalt, ungemütlich

aus der Küche … wird heute ein leckeres Abendessen kommen, ich weiß zwar noch nicht was, aber das findet sich (im Kühlschrank)

ich trage … die Dinge meistens mit Humor, und wenn der nicht reicht, dann wenigstens mit Fassung 😉

ich freue mich … auf ein Wiedersehen mit einem lieben Menschen live und in Farbe!

bemerkenswerte Worte … „Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt“ Laotse

ich brauche … ein paar gedrückte Daumen

manchmal … staune ich, wie sich einiges von allein fügt

Inside 7

23. Februar 2011

am Mittwoch, diesmal mit gefühlvollen Vorgaben von Anne:

ärgerlich … nach dem Einkaufen festzustellen, dass frau etwas vergessen hat, was auf der Liste stand.

erfreulich … dass Alex bei dem kalten Wetter richtig zur Hochform aufläuft und übermütig wie ein Jungspund ist.

gemütlich … drinnen im Warmen lässt die eisige Kälte draußen erträglich erscheinen.

köstlich … die Vorfreude aufs Abendessen: Pfannkuchen mit Äpfeln

komisch … dass ich noch den Schoko-Osterhasen vom vergangenen Jahr gefunden habe.

nachdenklich … macht mich so manches Buch; was ich sehr mag, wenn Lektüre zu eigenen Gedankengängen inspiriert.

nörgelig … bin ich über den unentschlossenen Frühling.

Inside 7

16. Februar 2011

am Mittwoch, diesmal mit farbigen Vorgaben von Anne:

 

 

 

weiß … wie ein leeres Blatt Papier, bereit 1001 Gedanken schriftlich aufzunehmen

schwarz … ist eine tolle Basis für farbige Tupfer

rot … haarig war ich auch schon, Pumuckl ließ grüßen 😉

grün … und saftig wie nasses Moos, die beste (bar)Fußreflexzonenmassage

pink … hach ja …ganz selten

blau … in allen Schattierungen, am liebsten türkis

grau … wirkt unentschlossen zwischen weiß und schwarz

und passend dazu ergab sich heute ein wundervoller Tagesausklang mit fast allen Farben der obigen Palette 😉